//Google opt-out //Google Anlalytics
Kino-zeit

kino-zeit.de

Arthouse - Film & Kino

Suche

B-Roll Blog


2017 12/29

Die besten Filme 2017

Hoch die Hände, Jahresende! Aber vorher wollen wir von Kino-Zeit noch unsere besten und schlechtesten Filme des Jahres bekanntgeben. Es war ein sehr durchwachsenes Jahr mit vielen Flops und mittelmäßigen Filmen, aber es gab auch einige wenige und deshalb umso größere Überraschungen. Wer von uns hätte zum Beispiel gedacht, dass es die Oscars so spannend machen? Insgesamt steht 2017 aber vor allem im Zeichen großer politischer Spannungen und Umwälzungen – und auch das Kino spiegelt diese wider.


Mehr lesen

2017 12/28

Sequelitis und Mutlosigkeit: Der deutsche Kinderfilm 2017

Wenn Sie einmal am eigenen Leibe erfahren möchten, warum Til Schweiger als schlechter Regisseur gilt, sehen Sie sich Conni & Co 2 – Das Geheimnis des T-Rex an. Der Handlungsort – friedliche deutsche Kleinstadt inmitten von Wald an einem naturbelassenen See – wird mit Luftaufnahmen eingeführt, bei denen man meint, im Hintergrund die Melodie der Krombacher-Werbung zu hören, und von da an geht es im Grunde nur bergab.


Mehr lesen

2017 12/27

Liebe Filmmenschen, ich wünsche mir ... - Die Kino-Zeit-Kolumne

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr - "zwischen den Jahren" wie es so schön heißt und mich seit diesem Jahr an Peter Kurth denken lässt - ist immer besonders ruhig und verführt mich dazu, gleichermaßen zurück - wie vorauszublicken auf das, was war und was kommen mag. Daher schreibe ich jetzt noch einen allerletzten Wunschzettel in diesem Jahr an die Filmmenschen dort draußen. Wenngleich es natürlich vieles gibt, was ich nicht mehr sehen will, gibt es aber doch auch einiges, was ich viel häufiger sehen will. 


Mehr lesen

2017 12/22

Advent, Advent - Joachim Kurz über Macht, Ohnmacht und fragile Männlichkeit

Blickt man zurück auf dieses verrückte Jahr, dann steht dies sicherlich im Zeichen einiger weltgeschichtlicher Turbulenzen, an denen Donald Trump nicht ganz unschuldig ist. Aber auch die Filmbranche selbst wurde von einem politischen Ereignis überrollt, das die gesamte Unterhaltungsindustrie in ihren Grundfesten erschüttert: Mit den Berichten über die sexuellen Übergriffe von Harvey Weinstein und der fortgesetzten #metoo-Aktion, die nicht nur die Taten des Hollywood-Produzenten, sondern auch das Ausmaß des leider offensichtlichen alltäglichen Sexismus in der Filmindustrie enthüllt, hat ein Erdbeben begonnen, dessen Auswirkungen wir wohl erst in einigen Jahren ermessen werden können. 

Mehr lesen